zurück

0 Machen Sie’s wie Shirley Temple, mit Veneers zum filmreifen Lächeln

  • von Sylvia Ihnken
  • 28-08-2020

Die US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin war einer der erfolgreichsten Kinderdarsteller der Filmgeschichte, nicht zuletzt, weil ihr Zahnarzt am Film-Set mit den ersten Veneers seiner Zeit ihre viel zu kurz geratenen Milchzähne kaschierte. Für ein paar Stunden jedenfalls.

Heutzutage halten die lichtdurchlässigen, hauchdünnen Keramikschalen viele Jahre lang und verschönern vor allem Frontzähne, die durch leichte Zahnlücken, Fehlstellungen, Verfärbungen und unästhetische Zahnfarben in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Dazu wird der Zahnarzt eine Schicht (0,3–1,0 mm) vom Zahnschmelz abtragen. Mithilfe einer vorherigen Abformung fertigt der Zahntechniker das Veneer im Labor an. Das Einsetzen der Keramik dauert in der Regel mit allen vorbereitenden Maßnahmen etwa 30 Minuten und garantiert eine lange Haltbarkeit. So wird auf schonende Weise das optimale ästhetische Ergebnis erzielt.

Lassen Sie sich hierzu gerne bei uns in der Praxis beraten.

0 Kommentare

  • Kein Kommentar vorhanden.
Machen Sie’s wie Shirley Temple, mit Veneers zum filmreifen Lächeln.